Ana Kunst-Baur
- ein guter Mitmensch

Kontakt

Alleenschutzgemeinschaft e.V.
Cornelia Behm
Telefon 033203 - 24394
info@alleenschutzgemeinschaft.de


Initiative Berliner Eichentor
Juergen Theis
Telefon: 030 - 8514381
oder 03337 - 4500165

 

Das Berliner Eichentor ist untrennbar verbunden mit einem Menschen, der uns im April 2019 für immer verlassen hat.
Ana Kunst wurde in Barcelona geboren, erlebte dort die entscheidenen Jahre. Zum Studium ging sie nach Freiburg. 1982 zog sie nach Berlin, in ihre eigentliche (Wahl)Heimat. Hier wuchsen ihre Kinder auf, hier bewies die Lehrerin, Dolmetscherin und Übersetzerin sich und anderen, dass sie auch als Erzieherin gut allein klarkommt.

Sie liebte Wagner und war zu seiner Musik in Berlin und Deutschland unterwegs. Sie sang auch selbst, im Kirchenchor.

Bis zum Abschied von dieser Welt engagierte sich Ana Kunst-Baur für Friedenau, ihren Alltagslebensmittelpunkt. Sie galt als Mutter der fünf „Friedenau-Tage“, kulturelle Stadtteilfeste, die Anfang des Jahrhunderts stattfanden. Zuletzt hatte sie fünf SpenderInnen für Sitzbänke entlang der Rheinstraße gesucht und gefunden…

 

 

<< zurück zur Startseite

 


Ihr ureigenes Gewächs ist das Berliner Eichentor. Sie entdeckte für sich die Schönheit und Bedeutung dieser Allee, scharte ein kleines Team von Mitstreitern um sich – zur Rettung dieser Schönheit. Beruflich wie privat bot sie all‘ ihre Überzeugungskraft auf, wenn sie einem Mitmenschen oder einer Institution eine Baumpatenschaft zutraute. Kam jemand der Zusage nicht rechtzeitig nach, griff Ana Kunst-Baur auch in die eigene Tasche. Mit jeder neuen Eiche, die das Berliner Eichentor ziert, ist ein dankbarer Gruß an Ana Kunst-Baur verbunden. Ein Rauschen geht durch die Baumkronen des Tores.

Juergen Vetter